Yoga erleben

Wie kann mich Yoga unterstützen?

  • Der Körper wird stärker, flexibler und geschmeidiger
  • Yoga unerstützt uns dabei, die innere Ordnung wieder erlangen
  • Der Atem wird vertieft und somit sind Sie weniger stressanfällig
  • Yoga hilft mentale und körperliche Spannungen abzubauen
  • Die Yogaübungen können individuell an die eigene Konstitution angepasst werden
  • Es gibt verschieden Yogastile
  • Yoga praktizieren wir immer im Einklang mit der Konstitution. Es gibt keine Leistungsanforderungen
  • Yoga ist ein Bewusstseinsweg

 

Yoga ist hilfreich bei

  • Stressabbau
  • Rückenschmerzen
  • Allgemeine Prävention und Regeneration
  • Allgemein um  in die Mitte zu kommen, für das geistige und seelische Wachstum und ein Weg zur Bewusstheitsentwicklung
  • Grundsätzlich kann Yoga in jedem Alter ausgeübt werden, sofern Rücksicht auf die gegenwärtige Konstitution gelegt wird.

Hatha Yoga Flow

Hatha Yoga Flow  ist eine fließende Vereinigung von Atmung, Bewegung & Haltung.  immer im Wechselspiel von An- und Entspannung. Mudras, Mantras und Pranayama Techniken fließen in diese Stunde mit ein.  Im Hatha Yoga Flow können Yang und Yin  in einem  einzigen Yogastil verschmelzen, um einerseits durch das Ausüben der Asanas oder Haltungen, Kraft und Flexibilität zu fördern, und andererseits durch bestimmte Atem- und Entspannungstechniken einen ruhigen Geist und entspannten Körper zu erlangen.

Restorative / Yin Yoga

Beim Yin Yoga werden die Körperstellungen passiv, ohne Muskelaktivierung, und in Stille mehrere Minuten eingenommen. Im Yin-Yoga werden die einzelnen Yoga-Asanas länger und ruhig gehalten, was die Dehnung des Bindegewebes fördert. Die Yoga-Asanas des Yin-Yoga sind von dem traditionellen Yoga abgeleitet. Sie finden meist im Sitzen oder Liegen statt. Denn mit Hilfe der Schwerkraft wird eine verstärkte Dehnung herbeigeführt, um die tiefer liegenden Faszien zu erreichen. Yin-Yoga lehrt uns Situationen auszuhalten und dann loszulassen.   Dies gibt genügend Zeit sich in Ruhe auf die Position einzulassen und auch subtilere Anspannungen wahrzunehmen und diese loszulassen. Dabei kann die Haltung immer wieder individuell angepasst und verändert werden. Flexibilität, Energiefluss und die Aspekte des Loslassens und der Hingabe werden gefördert. Yin Yoga ist auch eine ideale Ergänzung zu dynamischen und kraftvollen Yogastilen.  

Yoga Nidra

Yoga Nidra (der yogische Schlaf) könnte man als die Wurzeln westlicher Entspannungstechniken bezeichnen.
 Die Praxis der Gedankenruhe sowie der Energielenkung in den Körper führt zu einer Verlangsamung der Gehirnfrequenz und ermöglicht so eine optimale Verbindung zwischen Bewusstsein und Unbewusstem, zwischen Gedanken, Gefühlen und Körper.
versetzt uns in einen tief entspannten Zustand auf der Grenze zwischen Wachen und Schlafen, zwischen äusserer und innerer Welt. Er schenkt dem Körper tiefe Regeneration.

Yoga Nidra wird liegend ausgeführt, und ist auch für Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit geeignet.
es ist eine Art "yogischer Kurzschlaf" welche tiefe Erholung bewirkt.

Die Yoga Nidra führt zu einer Lösung von alten Glaubenssätzen beengenden und blockierenden Gedanken und Gefühlsmustern.