Wenn in einer schamanischen Kultur jemand zum Medizinmann oder  Heilerin geht und über Lustlosigkeit, Energielosigkeit und Depression klagt, so würden sie folgende Fragen stellen:

Wann hast du zum letzten Mal getanzt? 

Wann hast du zum letzten Mal gesungen? 

Wann hast du dich zum letzten Mal von einer schönen Geschichte verzaubern lassen?

Wann hast du zum letzten Mal Trost im Raum der Stille gefunden?

Der Punkt, an dem wir aufgehört haben zu tanzen, zu singen, 
uns von Geschichtenerzählen und Stille heilen zu lassen markiert denVerlust der Seele.

Denn diese vier Dinge sind vier universelle Heilweisen.
Angeles Arrien / Anthropologin